Donnerstag, 26. Dezember 2013

X-Mas





Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den wei
ßen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und w
ächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke)


Ich hoffe Ihr habt alle wunderschöne Weihnachtstage hinter Euch gebracht. So stressig jedes Jahr die Vorweihnachtszeit auch jedes Jahr auf's Neue sein mag, jedes Jahr wieder packt mich jedoch der Zauber der Heiligen Nacht, spätestens wenn das Kirchengeläut zu hören ist und die Orgelmusik in der Kirche auf den Gottesdienst  und den Heiligen Abend einstimmt.

Ich wünsche allen ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest mit dem Erleben der elementaren Werte von Familie, Freude und Liebe.

Seid umarmt, Nicola

1 Kommentar:

  1. Liebe Nicola,
    da geht es mir wie dir!
    Der heilige Abend hat seinen eigenen Zauber!
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit!
    Ganz liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen